Cybathlon

Cybathlon bewegt Mensch und Technik

Barrieren zwischen Menschen mit Behinderungen, der Öffentlichkeit und Technologieentwicklern abbauen

Erleben Sie eine Weltpremiere: Die ETH Zürich organisiert am Samstag, den 8. Oktober 2016, den ersten Cybathlon. Menschen mit körperlichen Behinderungen messen sich dank neuester technischer Assistenzsysteme in sechs anspruchsvollen Disziplinen. Erleben Sie wie die Athleten mit neuartigen Rollstühlen Treppen überwinden oder mit modernsten Prothesen ihre Geschicklichkeit und Schnelligkeit beweisen. Es gibt Parcours mit Beinprothesen, Armprothesen, robotischen Exoskeletten und motorisierten Rollstühlen, sowie ein Fahrradrennen mit elektrischer Muskelstimulation und ein gedankengesteuertes virtuelles Rennen. Die Parcours fokussieren ganz bewusst auf Aufgabenstellungen, die aus dem täglichen Leben bekannt sind.

 

Zum Programm

Termin:
08. Oktober 2016 09:00 bis 18:00 Uhr
Termin in Kalender exportieren

Artikel bewerten

Artikel exportieren

Artikel als PDF herunterladen

Artikel merken

Artikel in "Meine Artikel" speichern

Artikel teilen

Folgende Artikel könnten für Sie auch interessant sein

Termin ansehen

Ab in die Berge - Kurs, Workshop

Kurs- und Erlebniswoche für Menschen mit Behinderung, Morschach

Auch dieses Jahr findet die Kurs- und Erlebniswoche im Antoniushaus Mattli in Morschach statt. Sie haben von dort einen wunderschönen Blick auf die Alpen und den Vierwaldstättersee. Sie können sich gut erholen und gleichzeitig etwas lernen. Die Kurse beginnen am Montag-Nachmittag. Sie enden am Freitagabend. Am Samstag reisen Sie nach dem Frühstück gemütlich ab.

Infos und Anmeldung

Artikel lesen

Muskeldystrophie - Erwachsen werden - Spinale Muskelatrophie - Muskeldystrophie Duchenne

Erwachsenwerden mit einer neuromuskulären Erkrankung

Erfahrungen von jungen Menschen und Familien, die mit einer neuromuskulären Erkrankung leben.

Die pflegewissenschaftliche Studie «Erwachsenwerden mit einer neuromuskulären Erkrankung» untersucht Erfahrungen von jungen Menschen, die mit einer neuromuskulären Erkrankung leben, unter Einbezug der Perspektive der Familien und nahestehenden Angehörigen.

 

Projektleiterin

Die Leiterin der Studie, Frau Veronika Waldboth

...