Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /home/websites/smg/app/templates/header_small/header_small.php on line 9

Kategorie Beratung

54 Dokumente in der Kategorie "Beratung" gefunden. 29 Bilder gefunden. 14 Dateien gefunden. RSS Feed

Artikel lesen

Muskelschwund - Muskelkrankheit - Muskelabbau - muskelkrank

Was ist muskelkrank?

Eine Broschüre der Schweizerischen Muskelgesellschaft

Was ist muskelkrank?

Unter Muskelkrankheiten versteht man alle neuromuskulären Erkrankungen. Nach einer Klassifikation von Walton gibt es 800 Formen. Der Volksmund nennt sie Muskelschwund und beschreibt damit ein

...
Artikel lesen

Muskelaufbau - Muskelabbau - Muskelschwund - finanzielle Hilfe - Beratung

Beratungsstelle der Schweizerischen Muskelgesellschaft

Wir engagieren uns dort, wo Bedürfnisse von Menschen mit einer Muskelkrankheit, ihren Angehörigen sowie Fachpersonen nicht oder ungenügend abgedeckt sind.

 

...
Artikel lesen

Muskelabbau - Muskelschwund - Muskelzentren - Muskelzentrum - Muskelgesellschaft

Die Schweizerische Muskelgesellschaft

Eine Broschüre der Schweizerischen Muskelgesellschaft

Was ist die Muskelgesellschaft?

Die Schweizerische Muskelgesellschaft ist eine gemeinnützige Organisation, die in der deutschen, rätoromanischen und italienischen Schweiz die Interessen und Anliegen von Menschen

...
Artikel lesen

muskelkrank - Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) - Muskelschwund - Muskelabbau - Muskelkrankheit

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS). Eine Information für Patienten und Angehörige

Herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V. und der Muskelgesellschaft

CHF 10.00 inkl. MwSt.
Artikel lesen

Beitritt - Mitgliederbeitrag - Mitglied - Muskelschwund - Muskelabbau

Mitglied werden

Wenn Sie die Muskelgesellschaft unterstützen wollen, werden Sie jetzt Mitglied!

Profitieren Sie von diesen Leistungen:

Beratung im Bereich Betreuung

...
Artikel lesen

7. ALS-Tag - muskelkrank - Muskelschwund - Muskelkrankheit - Muskelabbau

ALS. Mit der Krankheit leben lernen

Ein Handbuch der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V., mit einem Anteil Schweiz-relevanten Informationen

CHF 10.00 inkl. MwSt.
Artikel lesen

Erbkrankheit

Mit einer Erbkrankheit leben!

Buchbesprechung

«Ich bin eine vom Reisevirus infizierte Rollstuhlfahrerin,» sagt Silvia Knaus über sich selber. Ihre Geschichte ist in kurzer Form in diesem Buch zu erfahren und macht Mut. Denn Mut braucht, wer von einer Erbkrankeit betroffen ist, sei es selber oder als Angehöriger.Der Autor Hansjakob Müller hat verschiedene Interviewpartner zu Wort kommen lassen – Betroffene und Fachleute – und

...
Artikel lesen

Wohnen - Wohnformen

Begleitetes Wohnen: selbständig und unterstützt

Möglichst lange zuhause bleiben zu können, ist für uns wichtig. Doch mit

...
Artikel lesen

FA - Friedreich Ataxie - Wohnen - Selbständig

Mit FA in der Gemeinschaft leben

...
Artikel lesen

Familientag - Beratung - Kinder - Familie - Kind

Familientage

Ein Angebot für Familien mit muskelkranken Kindern

An Hochschulen sollte die Integration von Menschen mit einer Behinderung

...
Artikel lesen

bauen - Wohnen - umbauen

«Ich würde es sofort wieder tun!»

KB: Wie ist es dazu gekommen, dass Sie eine Wohnung gekauft haben? BZ: Ich liebäugelte schon länger mit dem Gedanken, in eine eigene Wohnung zu ziehen. Möglichst nach Brig-Glis in die Nähe meines Arbeitsplatzes

...
Artikel lesen

Integration - Inklusion - Gleichstellung

Inklusion

Was bedeutet das aber

...
Artikel lesen

Reisen mit Rollstuhl - Reisen mit Handicap - Begleitkarte - Behindertenreisen - SBB

Erneuerung der SBB-Begleiterkarte

Sie können Ihre neue Begleiterkarte für 2017 - 2020 ab sofort beantragen.

Wie können Sie die neue Begleiterkarte beantragen? Klicken Sie auf folgenden Link: www.sbb.ch - Begleitkarte Laden Sie aus der Spalte rechts unter Downloads das Formular „Ärztliches Attest“ herunter. Lassen Sie das Formular „Ärztliches Attest“ von ihrem Arzt ausfüllen und unterschreiben

...
Artikel lesen

Assistenzbeitrag - Sozialversicherung - Soziales - Assistenz

Zwischenevaluation: Assistenzbeitrag der IV erreicht die gesetzten Ziele

Mitteilung des Bundesamtes fürSozialversicherungen BSV:Bern, 18.08.2014 - Zum Assistenzbeitrag der Invalidenversicherung, der mit der IV-Revision 6a definitiv eingeführt wurde, liegt eine erste Zwischenevaluation vor. Die Befragung der Bezüger/innen zeigt, dass der Beitrag seine Ziele erreicht: Steigerung der Selbstbestimmung, eigenverantwortlichen Lebensgestaltung und Lebensqualität

...
Artikel lesen

Recht - Binhindertengleichstellung

Behindertengleichstellungsrecht

Buchbesprechung

Kennen Sie das Behindertengleichstellungsgesetz und seine Anwendungsbereiche? Das Gesetz wurde 2014 10-jährig und wirkt sich auch in den Bereichen öffentlicher Verkehr oder Bildung auf das Leben von Menschen mit einer Behinderung aus.Da es sich beim BehiG um ein Querschnittthema durch verschiedene Gesetzeslinien handelt, ist es schwierig, alle relevanten Grundlagen für ein Thema zu finden. Hier

...
Artikel lesen

Krankenkassen - Medikamente

Einheitlichere Prozesse bei den Kostengutsprachen für Arzneimittel

/ Auszug aus der Mitteilung des Bundesamts für Gesundheit

...
Artikel lesen

Myotone Dystrophie - Muskelkrankheit - Muskeldystrophie - muskelkrank - Muskelschwund

Myotone Dystrophie

Eine Broschüre der Schweizerischen Muskelgesellschaft

Was ist Myotone Dystrophie?

Die Myotone Dystrophie ist eine Form von Muskeldystrophie, eine Untergruppe der Muskelkrankheiten. Sie ist die häufigste Muskelkrankheit bei Erwachsenen. Die ersten Symptome treten meist im Jugend- oder frühen Erwachsenenalter auf. Nach

...
Artikel lesen

neueromuskulär - Ärzte - Muskelabbau - Muskelkrankheit - Myosuisse

Regionale Neuromuskuläre Zentren & Myosuisse

Eine Broschüre der Schweizerischen Muskelgesellschaft

Behandlung von neuromuskulären Erkrankungen

Nicht jede neuromuskuläre Erkrankung führt schicksalhaft zum Rollstuhl. Bis heute gibt es jedoch keine Therapie, welche die Ursachen bekämpfen kann. Von Bedeutung

...
Artikel lesen

SMA - BMD - Patientenregister - Jahresbericht - DMD

Nationales Patientenregister

Muskeldystrophie Duchenne, Muskeldystrophie Becker, Spinale Muskelatrophie – mit Jahresbericht

...
Artikel lesen

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) - ALS - ALS-Tag

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) Definition

Artikel lesen

Tochter - ALS - Schularbeiten

Amyotrophe Lateralsklerose. Wenn die Zeit abläuft …

Vertiefungsarbeit Isabella Peier 2013

Einleitung

 

Wir bekamen den Auftrag eine Vertiefungsarbeit zum Überthema „Zeit/Zeiten“ zu verfassen. Es war mir bei der Entscheidung wichtig, dass ich einen persönlichen Bezug zu dem Thema habe und es in meinem Interesse ist mehr darüber zu erfahren.

 

So

...
Artikel lesen

finanzielle Hilfe - Stiftungen - Finanzen - Vorgehen Gesuche - Gesuch

Bei wem können Gesuche eingereicht werden?

Finanzielle Unterstützung

Pro Infirmis:   finanzielle Direkthilfe für Notlagen und weiteres. Beiträge an Autofinanzierung bis maximal Fr. 5'000.- Stiftung Cerebral

...
Artikel lesen

Adresse - Kontakt - Umgang mit Diagnose - SMA - Austausch

Kontaktpersonen Spinale Muskelatrophie SMA

Ostschweiz Renata Franciello (Mutter)

071 655 17 05 r.franciello@bluewin.ch

 

Nordwestschweiz

René Matzler (selber betroffen) Postgasse 9 4450 Sissach Telefon 061 981 46 77 rene.matzler@bluewin.ch

 

übrige Deutschschweiz

Vreni Rimensberger (Mutter)

...
Artikel lesen

Muskelabbau - Muskelgesellschaft - Muskelkrankheit - Muskelaufbau - Muskelzentrum

Schweizerische Muskelgesellschaft – Selbsthilfegruppen

Eine Broschüre der Schweizerischen Muskelgesellschaft

Die Diagnose

Für einige beginnt bereits lange vor der Diagnose eine Odyssee mit vielem Auf und Ab. Wird man ernst genommen? Glauben einem die Ärzte?

Wird die Diagnose einer Muskelkrankheit ausgesprochen, droht Betroffenen und ihren Angehörigen der Boden unter den Füssen einzustürzen oder man hat endlich die Bestätigung dessen, was man selber schon lange

...
Artikel lesen

DMD - SMA - Forschung - Patientenregister - BMD

Die Rolle des Patientenregisters Schweiz

Myotone Dystrophie Duchenne/Becker und Spinale Muskelatrophie

Das Patientenregister für Muskeldystrophie Duchenne und Becker (DMD) sowie Spinale Muskelatrophien (SMA) bestehtseit 2008. 2015 waren 331 Patienten registriert, das sind viele im Vergleich mit Registern von Ländern mit wesentlich grösserer Bevölkerungszahl. Dank der guten Zusammenarbeit zwischen den

...
Artikel lesen

Gesuch - Stiftung - finanzielle Hilfe - Geld - Vorgehen Gesuche

Wie reiche ich ein Gesuch ein?

Finanzielle Unterstützung

Je nach Stiftung oder Organisation müssen Gesuche unterschiedlich eingereicht werden. Grundsätzlich sind aber in den meisten Fällen folgende Unterlagen einzureichen:

 

Gesuch mit Begründung, warum die Anschaffung oder die Ausgaben

...
Artikel lesen

Selbsthilfegruppe - Muskelkrankheit - Umgang mit Diagnose - Beratung - muskelkrank

Selbsthilfegruppen (Auszug aus «info» 03.15)

Was ist das und welche gibt es?

Wer kann teilnehmen?

Grundsätzlich kann jede Person, die sich für eine Selbsthilfegruppe interessiert, an Treffen von Selbsthilfegruppen teilnehmen

.
Adresse nachschlagen

Adresse - Austausch - Kontakt - DMD - Umgang mit Diagnose

Selbsthilfegruppe für Eltern von Kindern mit Muskeldystrophie Duchenne/Becker BS

Regionalgruppe Nordwestschweiz

Merkurstrasse 9

4142 Münchenstein

Schweiz

47.5195569

7.6048733

Ansprechperson ist: Anneli Cattelan

 

Telefon 061 411 09 92

cattelan@bluewin.ch

Artikel lesen

Kind - Soziales - Sozialversicherung

Familien mit einem muskelkranken Kind

Ein Handbuch für den Alltag

Das PDF kann neben- oder untenstehend heruntergeladen werden.

Als kurze Übersicht hier einen Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:

 

1         

...
Artikel lesen

Ausweis - Reisevergünstigung

IV-Ausweis für alle!

Auszug aus dem IV-Rundschreiben Nr. 333

Die Info-Stelle der AHV/IV wird nebst dem Ausweis für die Rente nun auch einen Ausweis für die Hilflosenentschädigung drucken und den IV-Stellen zur Verfügung stellen. Die Ausweise können

...
Artikel lesen

Medizin - Betreuung zuhause - ALS - Fachreferate - Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

6. ALS-Tag, Oktober 2014

Fachreferate

Die Referate:

Goldman Bea

...
Artikel lesen

Procap - Ferien - Reisebüro - Reisen

«Procap Reisen» feiert Jubiläum

Ferien! Die Seele baumeln lassen, sicherholen und möglichst ferne Ländererkunden. Wer träumt nicht davon?

Doch für Menschen mit Behinderung

...
Artikel lesen

IV - AHV - Hilfsmittel

Mittel zum Zweck

oder wie ich zum Hilfsmittel komme

Entscheidend für die Finanzierung

...
Artikel lesen

Kontakte - Selbsthilfegruppe

Boxenstopp 2016 – Auftanken für die nächste Runde

Weiterbildung für Kontaktpersonen der Schweizerischen Muskelgesellschaft

Neben alten Bekannten und Gesichtern, die schon lange nicht mehr gesehen wurden, dürfen wir erneut zwei Teilnehmende zum ersten Mal am Boxenstopp

...
Artikel lesen

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) - ALS - Palliativmedizin - Fachreferate - Betreuung

Bewältigung, Widerstandskraft, Hoffnung - Aus Sicht der Palliativmedizin

Im Rahmen des 5. ALS-Tag 2012

Frau Gudat zeigt in ihrem Referat auf, welche Bedeutung die drei Worte Bewältigung, Widerstandskraft und Hoffnung für Menschen im letzten Lebensabschnitt und für ihre Begleitung bedeuten.

 

Das Referat kann oben rechts als PDF herunter geladen werden (1.4 MB).

Artikel lesen

Kosten - Assistenzbeitrag - Intensivpflegezuschlag - Hilfslosenentschädigung - IV

IV bei Kindern

Wer bezahlt wofür?

...
Artikel lesen

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) - ALS - Fachreferate

5. ALS-Tag Oktober 2012

Referatesammlung

...
Artikel lesen

Beatmung - Beatmungshilfen - Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) - Trachestoma - Fachreferate

Invasive Beatmung - Fakten und Fragen; aus der Sicht der Medizin und Therapie

Im Rahmen des 5. ALS-Tag 2012

Frau Schweikert zeigt in ihrem Referat verschiedene Formen der Atmungsunterstützung auf sowie deren Vor- und Nachteile.

 

Die Präsentation kann oben rechts als PDF herunter geladen werden (1.2 MB).

Artikel lesen

SMA - Kontakt - Spinale Muskelatrophie - Begegnungsnachmittag - Austausch

SMA-Begegnungsnachmittag - Rückblick

Für die Kinder wurde der rollstuhltaugliche Spielplatz der Rodtegg zum Mittelpunkt. Die älteren beschäftigten sich mit Themen rund um Beeinträchtigungen, welche die Krankheit mit sich bringt, wie etwa Schule, Ausbildung

...
Artikel lesen

Finanzierung bauliche Massnahmen

Es lohnt sich, schon bei Planungsbeginn von einer Fachperson für hindernisfreies Bauen Rat in Anspruch zu nehmen. Bei einer allfälligen Wohnungsbesichtigung

...
Artikel lesen

Schulreise - Reisen mit Rollstuhl - Ferien - Freizeit - Reisen

Hindernisfreies Wandern

Schweizweites Wandern im Rollstuhl

Die hindernisfreien Wege sind ein Freizeitangebot für Personen, die auf Wege ohne grössere natürliche oder bauliche Hindernisse angewiesen sind. Dieses Angebot wird von Mobility International Schweiz, SchweizMobil, den Schweizerischen Wanderwegen und den Kantonen getragen.

 

/ Liste zu den Routen: www.wanderland.ch

/ Hindernisfreies Reisen: www.mis-ch.ch

Artikel lesen

IV - Kinder - Ausweis

IV-Ausweis für Kinder (aus «info»)

Die Forderung für einen IV-Ausweis für Kinder (siehe dazu auch info 03.13: «IVAusweis für Kinder – eine Utopie?») hat einen Durchbruch geschafft. Die Forderung wird administrativ

...
Artikel lesen

Angst - Panik - Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) - Betreuung zuhause - Notfall

Gut vorbereitet ruhig bleiben

Im Rahmen des 6. ALS-Tag 2014

Frau Richli erläutert in ihrem Referat, wie Angst oder gar Panik vorgebeugt werden können und was in Notsituationen zu beachten ist.

 

Die Präsentation kann oben rechts als PDF herunter geladen werden.

Artikel lesen

Freizeit - Hotelspitex - Ferien - Reisen - Claire & George

Ferien mit Spitexunterstützung

Sobald Sie sich für ein Hotel entschieden haben, müssen Sie sich um nichts mehr kümmern. Claire & Georg bucht Ihnen das Hotel und organisiert die gewünschten

...
Artikel lesen

Freizeit - Wunsch - Traum - Kinder

Wünsche gehen in Erfüllung

 

Make a wish erfüllt die Herzenswüsnceh von scherkranken Kindern im Alter von 3 bis 18 Jahren. Das

...
Artikel lesen

Staat - Kosten - behindert - behinderungsbedingt - Steuererklärung

Steuererklärung 2016

Pro Infirmis Zürich informiert über die besonderen Abzugsmöglichkeiten beim Ausfüllen der Steuererklärung 2016. Zusätzlich enthält das Dokument Links zu amtlichen Informationen aus dem Kanton Zürich, hier zum Download: «Dateien zum Herunterladen » . www.proinfirmis.ch

Artikel lesen

Pubertät

Vergessene Pubertät

Buchbesprechung

Bei Jugendlichen mit einer Behinderung oder einer chronischen Krankheit stehen oftmals andere Themen im Vordergrund als bei ihren Alterskolleginnen und -kollegen.Die erfahrene Frauenärztin Ruth Draths lenkt anhand von acht Beispielen den Blick auf die Besonderheiten von Pubertät mit Behinderung oder chronischer Krankheit. Das Buch informiert einfach und verständlich, aber auch mit medizinischen Hintergrundinformationen.

...
Artikel lesen

Soziales - Assistenzbeitrag - Assistenz - Sozialversicherung

Evaluation Assistenzbeitrag: Zwischenberichte

Mitteilung des Bundesamt für Sozialversicherungen

3. Zwischenbericht

Bern, 15.08.2016 - Der Assistenzbeitrag wurde am 1. Januar 2012 im Rahmen der IVG-Revision 6a eingeführt und hat zum Ziel, die Selbstbestimmung und Lebensqualität der Bezüger/innen zu stärken. Die Evaluation des Assistenzbeitrags läuft bis 2017, ein erster Zwischenbericht dieser Evaluation wurde bereits im Juni

...
Artikel lesen

Wohnen - bauen - umbauen - Umfeldsteuerung

«Ich tipp‘ mal schnell das Licht aus!»

Die Probewohnungen der DGM sind wohl einzigartig in Deutschland. Hier können seit dem Jahr 2000 Menschen mit neuromuskulären Erkrankungen zahlreiche technische und bauliche Lösungen kennenlernen und diverse Hilfsmittel testen.

 

...
Artikel lesen

Gemeinsam nebeneinander den Weg gehen

Informationen darüber folgen

 

 

Adresse nachschlagen

DMD - Kontakt - Austausch - Adresse - Umgang mit Diagnose

Selbsthilfegruppe für Eltern von Kindern mit Muskeldystrophie Duchenne/Becker BS

Regionalgruppe Nordwestschweiz

Merkurstrasse 9

4142 Münchenstein

Schweiz

47.5195569

7.6048733

Ansprechperson ist: Anneli Cattelan

 

Telefon 061 411 09 92

cattelan@bluewin.ch

Artikel lesen

Erwachsenenschutzrecht

Buchbesprechung

Brauche ich einen Beistand und wenn ja welcher Form? Wo hinterlege ich meinen Vorsorgeauftrag, damit er gefunden wird? Wer entscheidet bei meinem Spitalaufenthalt nach einem Unfall über die durchzuführenden Massnahmen?All diese, und viele weitere Fragen rund um das Erwachsenenschutzrecht erklärt das gleichnamige Buch anhand verschiedener Beispiele. Dabei geht es weit über die Beistandschaft hinaus und behandelt auch

...